Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

GÜTERSLOH Neue Westfälische vom 19.07.2011

Eine Kita für Hunde

Wo Vierbeiner während der Arbeitszeit ihrer Besitzer gerne warten

VON ANNE-LENA JASCHINSKI

 

http://www.nw-news.de/no.gifhttp://www.nw-news.de/_em_daten/nw/_layout/blank.gif

Das Zuhause immer dabei | FOTO: ANNE-LENA JASCHINSKI

 

Gütersloh. Labrador Angel steht schwanzwedelnd vor der Tür. Die Hündin hat eine innere Uhr, die präzise auf 17.30 Uhr eingestellt ist. Der Vierbeiner weiß: Dann kommt Frauchen und holt sie aus der Hundetagesstätte ab. Solche Einrichtungen wie die der Familie Gowin in Herzebrock-Clarholz werden immer beliebter. Berufstätige Hundebesitzer haben aber auch noch andere Möglichkeiten, ihre Lieben während der Arbeitszeit zu beschäftigen.


Veith Gowin steht von drei schwanzwedelnden Hunden umringt auf einer Wiese. Die Tiere wollen toben, Bällchen spielen, schmusen. Der Hundetrainer, seine Eltern und Schwester haben die Liebe zu den Tieren zum Beruf gemacht. Neben einer Hundepension und einer Hundeschule betreiben sie seit einigen Jahren auch eine Tagesstätte für Hunde. "Die Idee kam quasi über die Nachfrage zustande", erzählt der 31-Jährige. "Wir haben viele britische Kunden. In England sind Gassidienste und Tagesbetreuung für Hunde weit verbreitet."http://www.nw-news.de/_em_daten/nw/_layout/cnt_box_footer_left.gif

Auch Angels Frauchen Yvonne Browning suchte vor zwei Jahren nach einer Tagesbetreuung für ihre Hündin. Nun bringt sie Angel jeden Tag. "Mir gefällt, dass hier die Hunde im Haus mit Familienanschluss gehalten werden. Angel ist quasi wie ein drittes Kind", sagt die zweifache Mutter.

Mehr Spaß als alleine zu Hause

Zum Teil fahren die Hundehalter 50 Kilometer und mehr, um ihren Liebling in die Obhut der Gowins zu geben. Dort werden sie gefüttert und gepflegt, können sich frei im Haus bewegen und natürlich nach Herzenslust auf der 10.000 Quadratmeter großen Freilauffläche toben. "Manche möchten abends gar nicht mehr nach hause", sagt Veith Gowin lachend und erzählt von einem Gast, der, als er ihn abends zurück zu seinem Besitzer gefahren hatte, immer wieder zurück in den Kofferraum sprang.

 


So wie Dalmatiner Maja, Magyar Vizsla Janosch und Schäferhund Odin über die Wiese toben, sieht auch der Hundelaie, dass die Vierbeiner hier bestimmt mehr Spaß haben, als alleine zu Hause auf die Rückkehr von Herrchen zu warten.

"Mehr als sechs Stunden sollte kein Hund alleine sein", sagt auch die Tierverhaltenstherapeutin. Wo man seinen Hund während der Arbeitszeit abgibt, sei allerdings auch eine Frage des Wesens des Tieres und des Alters. "Für manche Hunde ist eine Gruppenhaltung zu stressig. Dann kann es sinnvoll sein, eine Einzelbetreuung zu suchen", sagt die Hundeexpertin.

Aktionstag "Kollege Hund"

. "In Großstädten ist das Angebot für Tagesbetreuungen schon recht ausgeprägt", sagt . Doch auch in OWL gibt es immer mehr Singlehaushalte und damit immer mehr Menschen, die sich nicht alleine um ihr Haustier kümmern können.

Einige Hundehalter nehmen ihren Vierbeiner aber auch mit ins Büro. "Das freut nicht nur Hund und Herrchen, sondern kann sich auch positiv auf das gesamte Büroteam auswirken", sagt Marius Tünte vom Deutschen Tierschutzbund. "Kurze Pausen – beim Gassigehen oder Schmusen – senken den Stress. Außerdem lockert ein Vierbeiner die Stimmung auf." Um auf diese Vorteile aufmerksam zu machen, organisierte der Tierschutzbund Ende Juni bereits zum vierten Mal den Aktionstag "Kollege Hund".

Eine Firma, die sich daran beteiligte, ist die Lurse HR Consultants AG. Am Stammsitz in Salzkotten begleitet der Australian Shepard Boomer sein Frauchen jeden Tag zur Arbeit. An manchen Tagen bekommt er Gesellschaft von dem Hund eines weiteren Kollegen. "Für Meetings bekommt Boomer ein eigenes Namensschild", sagt die Angestellte Sabine Tix. Sie und ihre 14 Kollegen freuen sich immer, wenn der große Rüde durch das Großraumbüro streift, um sich Streicheleinheiten abzuholen. Die Firma ist so hundefreundlich, dass demnächst sogar zwei Welpen mit zur Arbeit dürfen. Boomer ist Vater geworden.     

 

   

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?